Zurück zum Seitenanfang springen | Zurück zur Hauptavigation springen | Zur Marginalspalte springen | Zum Fußmenü springen

Betriebliches Sehtraining: In fünf

Schritten zur Augenentspannung

 

Schulungen für die betrieblichen Gesundheitsförderung

 

Ein Großteil der Beschäftigten im Büro bewältigen mittlerweile über neunzig Prozent der Aufgaben am Bildschirm. Viele von ihnen klagen über rote Augen und brennende Augen, über Augenflimmern oder die Augen jucken. Mit einfachen Übungen zur Augenentspannung verringern sich die Sehbeschwerden sehr schnell. Nur wenigen Minuten über den Tag verteilt erholen die Augen spürbar und sorgen für visuelles Wohlbefinden am Bildschirmarbeitsplatz.

 

In fünf Schritten integrieren Sie das betriebliche Sehtraining in den Arbeitsprozess. Wählen Sie zwischen dem Basis-, Premium- und VIP-Paket.

Ich begleite und berate Sie mit meiner langjährigen Erfahrung.

 

Ihr Vorteil: Augenentspannung mindert Sehbeschwerden, die durch den permanenten Blick zum Bildschirm auftreten. Mit erholten Augen ist es für Ihre Mitarbeiter leichter, ihre Aufgaben den ganzen Tag über konzentriert und entspannt zu erledigen. 

 Holen Sie sich Ihr Wunschpaket >>



Betriebliches Sehtraining

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

  (56,74 KBytes)

 


 

 

 

 

 

Der Prozess des betrieblichen Sehtrainings als PDF >> (56,74 KBytes)

 

 

 

 

Schritte zum betrieblichen Sehtraining

 


1. Die Augenübungen kennenlernen

Der Einstieg in das betriebliche Sehtraining ist der Vortrag „Mit lachenden statt brennenden Augen“. Die Teilnehmer lernen die ersten Augenübungen und können damit am Bildschirmarbeitsplatz gleich loslegen.

 

 

2. Tägliche Erinnerung und Motivation

Mit dem Online-Training „AugenPause vom Display“ bekommen die Mitarbeiter Anregungen zu den Augenübungen direkt am Arbeitsplatz. Im Büro, beim Kopierer oder in der Kaffeeküche hängen Poster mit Mini-Augenübungen. Das erinnert regelmäßig an das Augentraining und motiviert dranzubleiben.

 

 

3. Die Augenübungen auffrischen und vertiefen

In einem Intensiv-Workshop werden Fragen beantwortet, mögliche Schwierigkeiten mit dem Augentraining überwunden und die Augenübungen vertieft. Das bestärkt die tägliche Übungspraxis.

 

 

4. Eine Individuelle Trainings-Strategie entwickeln

In den diversen Workshops erarbeiten die Teilnehmer schrittweise eine individuelle Augentrainings-Strategie, wie sie es am besten schaffen die Augenübungen regelmäßig anzuwenden. Darüber generieren sie Erfolgserlebnisse.

 

 

5. In die betrieblichen Abläufe integrieren

Über den Motivations-Workshop oder der Multiplikatorenschulung schaffen Sie betriebliche Strukturen für das Sehtraining. Dies erleichter es den Mitarbeitern die Übungen kontinuierlich auszuführen und die Augenentspannung als wichtigen Baustein in der betrieblichen Gesundheitsförderung zu erleben.

 

 

Bestellen Sie Ihr Wunschpaket >>

 

 

 

Augenentspannung am Arbeitsplatz


Mein Konzept: Motivierende Schulungen mit realen und virtuellen Motivationsimpulse kombinieren

 

Barbara BruggerMit meinen Paketen für den Bildschirmarbeitsplatz werden Ihre Mitarbeiter motiviert aktiv gegen Sehbeschwerden vorzugehen. Schon sechs Minuten Übungsdauer über den Tag verteilt lindern Phänomene wie rote Augen, brennende Augen, Augenflimmern oder dass die Augen jucken. Stattdessen bleibt die visuelle Fitness im Tagsverlauf erhalten. Die Informationen werden leichter und schneller verarbeitet. Schließlich sind die Augen das wichtigste Werkzeug bei der Bildschirmarbeit.

 

Ihr Vorteil: Über den Prozess des betrieblichen Sehtrainings werden die Schulungen nachhaltig und wirken langfristig. Ihre Investition zahlt sich deutlich mehr aus, als wenn Sie einen einzelnen Augentrainings-Worshop buchen.

 

Barbara Brugger ist Augentrainerin und Fachkraft für Arbeitssicherheit

 

 

 

ecovital ist spezialisiert auf betriebliche Gesundheitsförderung für den Bildschirmarbeitsplatz im Bereich Augentraining und Arbeitsplatzgestaltung in Bremen, Hamburg, Hannover und der Metropolregion Nordwest